Wärmepumpen

Wärmepumpe

Allgemeine Infos siehe Bundesverband Wärmepumpe

Untergruppe: Luft-Wasser-Wärmepumpe

Lag der Anteil der Luft-Wasser-Wärmepumpen in den vergangenen Jahren gemessen an der Gesamtzahl der in Deutschland eingebauten Wärmepumpen noch deutlich hinter Sole-W-WP so steigt der Marktanteil wegen des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses kontinuierlich an. Nicht nur, dass die relativ hohen Kosten der Tiefenbohrung nicht einkalkuliert werden müssen, man benötigt auch kein Genehmigungsverfahren, was Arbeit und Kosten verursacht. Je nach Wunsch und Platzverhältnissen des jeweiligen Gebäudes kann man zwischen außen- und innen aufgestellten Pumpen wählen.

Ein Beispiel für eine außen aufgestellte WP  -> sehen Sie rechts/links Bild von NIBE (benötige den genauen Bildnamen)
Die Außeneinheit vom NIBE-Split-Gerät hat sehr kompakte Abmessungen. Zusammen mit der Inneneinheit hat es die Funktionen Heizen und Brauchwasserbereitung und in Verbindung mit einer Fußbodenheizung ist sogar Kühlen/Temperieren möglich, Je nach Größe der Oberfläche kann man im Sommer über spezielle Raumthermostate der FBH 2 bis 3° Celsius temperieren. Diese WP ist vorbereitet für den möglichen Anschluss weiterer Heizsysteme wie Solar oder Holz. Der eigentliche Clou dieser Anlage ähnlich wie bei einem Brennwertgerät ist, dass sie nicht eine feste Heizleistung liefert sondern moduliert!!! Im Neubaubereich ist sie geeignet für Häuser, deren Heiz-Wärmebedarf nach DIN 12831 zwischen 3 bis 9 kW (bei A2/W35) liegen, was für die Mehrzahl der heutzutage gebauten Häuser gelten dürfte. Das Gerät kompensiert in diesem Rahmen selbstständig mögliche Veränderungen im Verbrauchsverhalten der Bewohner (Heizen/Warmwasser) oder auch in der Personenanzahl. Die schlanke Inneneinheit verfügt über einen 270 Liter Pufferspeicher mit integriertem Spiral-Wärmetauscher für hygienische Brauchwassererwärmung, Umwälzpumpen, Regelung, Elektropatrone/Heizstab und einen Wärmemengenzähler, – somit ist die WP ohne weitere Zusatzkosten zuschussfähig über das BAFA Marktanreizprogramm – siehe Kapitel Förderung. Und der Preis liegt bei allen Vorteilen nicht höher als bei herkömmlichen Geräten!

Möchten Sie Ihre WP lieber im Heizungsraum installieren können wir als Alternative z. B. die TTL 10 IC von Tecalor anbieten, die bei A2/W35 6,7 kW leistet.